loading
  • Wie ein Großer: Höhergelegte, robuste Karosserie für den Großstadt-Dschungel
  • Alleskönner: stylish für die City, lässig wie ein SUV
  • Auch Kunstliebhaber kommen auf ihre Kosten: Ausstellung von Julian Epok zu Ehren der Neuvorstellung des Opel Modells

Wien.  Ein cooles Auto, eine stylishe Location und ein außergewöhnlicher Künstler: Nachdem der Opel Crossland X am 1. Februar im Rahmen einer großen Opel-Vernissage des Opel Kalenders 2017 „Georgia & Grumpy – Not impressed by Wonderland“ seine Premiere in Berlin hatte, feiert das neue Opel Modell auch seine Österreich Premiere. Ein außergewöhnliches Auto verdient natürlich einen extravaganten Ort für die Vorstellung: Das „F6 – the open space“ vermittelt urbanen Flair im industrial Style und bot somit die perfekte Kulisse für den Auftritt des Crossland X. Zusätzliches Highlight war dabei auch die Ausstellung des Wiener Künstlers Julian Epok. Seine Werke, die sich durch die Reduktion von Farben in Kombination mit klaren Formen und starken Haltungen auszeichnen, verkörpern einen modernen Zeitgeist und unterstreichen damit perfekt den urbanen Charakter des Crossland X.

Der Crossland X hat einige X-tras zu bieten: Das Crossover-Modell (Crossover Utility Vehicle) besticht durch seine knackigen Außenmaße und ist damit prädestiniert für den urbanen Lifestyle. Mit einer citytauglichen Fahrzeuglänge von 4,21 Metern und einer Höhe von 1,59 Metern verbindet der Crossland X beste SUV-Eigenschaften, wie die für das Fahrzeugkonzept typische erhöhte Sitzposition sowie freches Design, mit höchster Effizienz. Im Inneren ist der Crossland X dagegen ein echter Riese und bietet reichlich Platz für den Urlaub nach Italien oder um den Einkauf vom Markt zu verstauen.

Darüber hinaus bietet der Newcomer Top-Innovationen, die den Alltag sicherer, angenehmer und einfacher machen. Das adaptive Fahrlicht AFL mit Voll-LED-Scheinwerfern, ein Head-up-Display und die 180-Grad-Panorama-Rückfahrkamera sowie automatischer Parklenkassistent, Frontkollisionswarner mit Fußgänger-Erkennung und automatischer Gefahrenbremsung, Spur- und Geschwindigkeitszeichen-Assistent, Müdigkeitserkennung und Toter-Winkel-Warner sind nur einige Beispiele. Hinzu kommt die Opel-typisch beste digitale Vernetzung dank Opel OnStar sowie moderner IntelliLink-Infotainment-Technologie inklusive bis zu acht Zoll großem Farb-Touchscreen.